Home / Angebot

Angebot

iGuide „Solothurn die steinreiche Stadt“

Anlässlich des Museumstages 2014 präsentierte das Steinmuseum erstmals in der Schweiz einen neuartigen iGuide, der unter dem Titel „Solothurn, die steinreiche Stadt“ zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Solothurner Altstadt führt.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Kostprobe aus diesem iGuide.

Auch ein Besucher, der die Stadt noch nie gesehen hat, findet sich dank vieler Fotos und kurzer Videos problemlos mit dem iGuide – ohne jedes weitere Hilfsmittel – zurecht.

Der iGuide steht in den Sprachen deutsch, englisch, französisch und Mundart zur Verfügung und nimmt etwa 1 Stunde in Anspruch. Neben dem Steinmuseum bietet Region Solothurn Tourismus (www.solothurn-city.ch) den iGuide für Fr. 8.- an.

 

iGuide „Solothurner Steinmuseum“

Anlässlich des Museumstages 2015 präsentierte das Steinmuseum einen iGuide zum Besuch des Steinmuseums. Er läuft auf den gleichen iPads wie “Solothurn die steinreiche Stadt“, dauert ebenfalls ca 1 Stunde und kann wie zuvor im Steinmuseum oder bei Region Solothurn Tourismusfür Fr. 8.- gemietet werden.

 

Solothurner Megalithweg

Die Wälder um Solothurn beherbergen zahllose Findlinge oder erratische Blöcke. Sie bestehen meistens aus Granit und sind während der letzten Eiszeiten vom Rhonegletscher aus den süd- lichen Walliser Tälern in unsere Gegend gebracht worden.

Unter diesen Findlingen gibt es grosse Steine (Megalithe) mit besonders imposanter Gestalt und Exemplare, die mutmasslich von Menschen der Vorzeit für kultisch-religiöse Zwecke und/ oder für astronomische Beobachtungen genutzt worden sind. Alle Findlinge stehen unter dem Schutz des Kantons.

Der Rundweg führt zu 13 Natur- und Kulturdenkmälern dieser Art. Er wurde von Dr. Benjamin Fässler, Bellach, konzipiert und als Projekt des Steinmuseums vom Verein der Solothurner Steinfreunde in den Wäldern der Bürgergemeinde Solothurn eingerichtet.

Megalithweg Broschüre (PDF)

Megalithweg Inforafel (PDF)

 

Für Blinde

Unsere Exponate darf man nicht nur berühren, man wird als blinder oder sehbehinderter Besucher sogar dazu aufgefordert.

Hinzu kommen Erläuterungen zu ausgewählten Exponaten in Form eines sehr speziellen Audioguides. Sie lassen das jeweilige Exponat gleichsam „sichtbar“ werden – dank der besonderen Fähigkeiten derjenigen, die ihn gestaltet hat: die blinde Radio-Journalistin Yvonn Scherrer.

Der Audioguide ist mit 2 Paar Kopfhörern ausgestattet, so dass der blinde Besucher und sein Begleiter den Text gleichzeitig hören können.

 

Jugend

Das Steinmuseum bietet auch für Kinder und Jugendliche eine ganze Menge:

  • Geh` auf eine Zeitreise zurück bis um 3.4 Millionen Jahre vor unserer Zeit zu zahlreichen „Steindokumenten“, die für ihre Epoche prägend waren
  • Informiere dich über alte Steinwerkzeuge und Steinberufe (Videos)
  • Lass dich fotografieren, installiere deinen Kopf auf einer steinernen Statue deiner Wahl und versende das Bild als elektronische Postkarte an einen Freund

Das Steinmuseum bietet spezielle Führungen für Schulklassen an.

 

Museumsführungen und Kundenanlässe

Gruppenführungen für bis zu 15 Personen in deutscher Sprache können gegen Voranmeldungen bei der Geschäftsstelle vereinbart werden.

Sie finden üblicherweise während der Öffnungszeiten des Museums statt, kosten Fr. 120.-/Führung und werden zwischen Mai und Oktober angeboten.

Grössere Gruppen bis maximal 30 Personen erfordern 2 Führer und kosten Fr. 240.-/Führung.
Das Steinmuseum bietet spezielle Führungen für Schulklassen an.

Anlässe mit Apéro

Das Museum bietet Anlässe für Firmen, Vereine und weitere Institutionen an, auch ausserhalb der Öffnungszeiten des Museums.

Die Anlässe bestehen aus einer Führung mit anschliessendem Apéro. Konditionen nach Absprache mit der Geschäftsstelle.

 

Top